Exportkontrolle / Compliance – Ein Begriff mit weitreichender Bedeutung

 

ExportkontrolleCompliance-Anforderungen im Außenhandel unterliegen einem ständigen Wandel und werden hauptsächlich durch handels- und wirtschaftspolitische Entwicklungen weltweit beeinflusst. Politische Auseinandersetzungen, militärische und religiöse Konflikte sind Auslöser für wirtschaftliche Sanktionen.

Wir sehen uns im Alltag bei der Planung und Abwicklung des globalen Handels mit einer großen Anzahl von individuellen Verboten, Beschränkungen und Prüfpflichten konfrontiert.

Die Komplexität der Exportkontrolle muss in jedem Unternehmen beim Handel von Waren, Technologie und Dienstleistungen organisatorisch und operativ abgebildet werden.

Insbesondere bei der Nutzung von Verfahrensvereinfachungen wird seitens der Zollverwaltung eine transparente  Organisation der Exportkontrolle und eine permanente Überwachung vorausgesetzt.

 



Wir analysieren Ihre Exportvorgänge und unterstützen Sie bei der Einrichtung und dem Aufbau einer effektiven Exportkontrollorganisation (Internal Control Program – ICP).

Bei Bedarf übernehmen wir Ihre:

  • Klassifizierung Ihrer Exportprodukte nach EU- und US-Warenlisten
  • Auftragsspezifische Embargoprüfung (Iran, Russland u.a.)
  • Beantragung von Ausfuhrgenehmigungen, Auskunft zur Güterliste
  • Erstellung von ICP-Prozessbeschreibungen (Arbeits- und Organisationsanweisungen)